Aktuelles

 

Pressemeldung 05/2020

Pressemeldung des Deutschen Reanimationsregisters zum außerklinischen Herz-Kreislauf-Stillstand

 

Zur Pressemeldung

 

UPDATE 2020

Jahrestreffen digital: ein Video zu den aktuellen Entwicklungen im Deutschen Reanimationsregister.              

 

Publikationen
 

Neues Berichtsformat im Deutschen Reanimationsregister: Der Monatsreport

16.05.2015

Ab sofort versendet das Deutsche Reanimationsregister monatlich an jeden Teilnehmer eine e-Mail mit aktuellen Informationen sowie einer 2-seitigen Übersicht der Reanimationsergebnisse des Standortes aus dem vergangenen Monat. Diese Berichte stehen darüber hinaus auch in der Online-Datenbank nach Schließen der Startauswahl unter „Auswertung“ und „Download Monatsreport“ zur Verfügung.
Diese Funktion ist aktuell nur für Notarzt- und Rettungsdienste verfügbar. Eine Erweiterung auf die Teilnehmer des Deutschen Innerklinischen Notfallregisters ist in Planung.

2. Bad Boller Reanimationsgespräche

Im Februar 2015 trafen sich 60 Experten aus verschiedenen Fach- und Interessengruppen zu den 2. Bad Boller Reanimationsgesprächen und hatten ein Ziel vor Augen: Die Optimierung der Notfallversorgung für Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand. 

 

 
…MEHR

Europäische Studie zur Versorgung von Reanimationspatienten

23.09.2014

Der plötzliche Herztod ist eine der führenden Todesursachen in Europa. Um die Forschung im Bereich der Reanimation auf eine gemeinsame europäische Datenbasis zu stellen und dadurch evtl. auch langfristig das Überleben nach einem außerklinischen Herzkreislaufstillstand zu verbessern starten im Oktober 2014 27 europäische Nationen eine gemeinsame Studie. Gerade im Hinblick auf die Rettungsdienststruktur unterscheiden sich die europäischen Staaten deutlich. Aber auch im Bezug auf die konkrete Versorgung des Herzkreislaufstillstandes gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern. So liegt die Laienreanimationsquote in Deutschland bei ca. 16% im Vergleich dazu in Dänemark bei 45%